Unendliche Zahlungsmittel

Eine Bemerkung zum Verlassen der Seite!

Wenn Ihnen zum Leben Eigentum von Grund und Boden, Profit, Patente und der Vorteilsgedanke wichtig sind, dann können Sie diese Seite getrost verlassen!

Auftragsgruppen

Auftragsgruppe „DOGA“

Die Auftragsgruppe „DOGA“ ist eine Verkettung von in Symbiose arbeitenden Auftragsgruppen.

Jede Auftragsgruppe besteht aus einem Verwalter, der nicht unbedingt fachbezogen mitarbeitet. Die Aufgabe des Verwalters ist eine benötigte Grundfläche oder auch Aktionsfläche für die zu erfüllenden Aufgaben der Auftragsgruppe zu verwalten.

Wir kommen später noch zur Finanzierung, aber ich möchte hier schon Mal vorgreifen. Die Bezahlung eines Verwalters begründet sich aus der Grundstücksfläche in m². Pro Quadratmeter erhält er einen Betrag, der dann in Summe sein Verwaltungshonorar ist. Er ist Begutachter und Beobachter der optimalen Arbeitsbedingungen. Er meldet Schäden und gibt den Bedarf als letzte Instanz einer Auftragsgruppe weiter.

Dies ist dann der Auftrag anderer Arbeitsgruppen tätig zu werden.

Und ich greife wieder einmal etwas vor! Dabei geht es um Eigentum und Besitz.

Keine Auftragsgruppe hat Eigentum oder Besitzansprüche, weil vieles kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Sie glauben das geht nicht?! Nicht nach dem aktuellen Modell der Gesellschaftsordnung! Wir befinden uns in einem experimentellen Modell und das erlaubt andere Regelungen zu erstellen. Das kostenfreie Prinzip läuft nach einem Schema ab. Jede Auftragsgruppe ist eine Schachtel die für die speziellen Aufgaben ausgerüstet wird. Das reicht von der Grundstücksfläche eines Gebäudes und dem benötigten Gelände oder dem Raumbedarf in einem Gebäude bis zu den benötigten Einrichtungen und Maschinen. Die einzelnen Mitarbeiter stellen ihre Kenntnisse und Wissen zur Verfügung. Der Verwalter in einer Auftragsgruppe kann ein Mitarbeiter oder nur ein Beobachter und Ansprechpartner für Verbrauchsmaterial, Reparaturen und sonstiges sein. Zu dem Verwalter anderer Grundstücke, wie Wohnraum oder öffentlichen Plätzen, kommen wir noch später. Jeder Mitarbeiter einer Auftragsgruppe arbeitet nach aufgewendeter Arbeitszeit. Es geht hier um die Zeit in der man für andere außerhalb seines privaten Bereichs tätig ist. Diese Zeit wird mit einem gleichen Betrag für alle bezahlt. Es basiert genauer gesagt auf eine auftragsbezogene Tätigkeit. Ein Mitarbeitervertrag ist so eine auftragsbezogene Tätigkeit. Ein Heimarbeitsplatz wird durch eine zeitliche Abfrage überprüft. Alle Mitarbeiter werden mit dem gleichen Stundensatz bezahlt. Eine Auftragsgruppe ist ein Bearbeiter von speziellen Aufgaben und benötigt eventuell andere Auftragsgruppen für die Erfüllung eines Auftrages. Egal um was für eine Auftragsgruppe es sich handelt. Jeder Mitarbeiter wird für die Arbeitszeit seiner Aufgabe bezahlt. Die Kosten für einen Auftrag setzen sich nur aus dem Zeitaufwand und den zusätzlichen anfallenden Energiekosten zusammen. Die Energiekosten einer Auftragsgruppe werden auf alle Mitarbeiter gleichmäßig aufgeteilt. So achtet jeder Mitarbeiter auf den Verbrauch von Energie, um seine eigenen Kosten zu senken.

 

Kommen wir mal zu den Aufgaben in den Auftragsgruppen einer „DOGA“.

Auftragsgruppe „DOGA“ und ihre Aufgaben

Die Aufgaben der „DOGA“ betreffen das gesellschaftliche Leben. Als Koordinator und Verwalter des Verwaltungsbereiches sind viele Aufgaben für ein geordnetes gesellschaftliches Leben notwendig. Der Verwaltungsapparat kann diese Aufgaben nur mit speziell ausgebildeten Mitarbeitern und vielen anderen Auftragsgruppen meistern. Da in diesem Model alle Firmenstrukturen aufgelöst sind, spricht man hier von „AG XYZ“. Hier sollen jetzt nicht alle Auftragsgruppen aufgelistet werden, aber hier ein paar existenzielle Auftragsgruppen und ihre Funktion:

AG Auftrag

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Industrie, des Handwerks und der Landwirtschaft zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Infrastruktur

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Spezialisten für Architektur, Städtebau, Denkmalschutz, Grünflächengestaltung und Straßenbau zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Bildung

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Bildungseinrichtungen zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Handel

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Handelsgruppen für Inlandshandel, Export und Import zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Finanzen

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Finanzgruppen zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Wissenschaft

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Universitäten und Wissensinstituten zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Industrie

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Industrie zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Technologie

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Auftragsgruppen zur Verteilung und Einbau von technologischen Gütern zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Kommunikation

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Presse, Rundfunk, Fernsehen und Telekomunikation zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Gesundheit

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Auftragsgruppen für alle Gesundheitsbereiche zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Sicherheit

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung von Polizei, der Feuerwehr, der Verteidigung und aller Auftragsgruppen für den Schutzbereich zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Natur

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Auftragsgruppen für Forstwirtschaft und Naturschutz zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Kunst

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Theater, Oper, Kleinkunstbühnen, Malerei, Bildhauer und vieles mehr zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


AG Sport

Diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ organisiert die Auftragsvergabe an weitere AG’s. Hier fließen die Anfragen von den verschiedensten Verwaltern und der Leitung der Auftragsgruppen für sportliche Bereiche zusammen. Diese Auftragsgruppe gliedert sich in eine Vielzahl von Untergruppen die alle einen speziellen Bereich betreuen.


Die hier dargestellten Bereiche spiegeln das gesellschaftliche Leben wieder.

Es scheint nicht nur so, sondern die Vielzahl der Verwaltungen ist ein notwendiger Auftrag für eine gerechte Funktion einer Gesellschaftsordnung. Ein Eremit hat es da einfacher. Das Schöne an dem neuen System ist der flexible Bedarf an verwaltenden Arbeitsgruppen, weil jede DOGA eines Verwaltungsbereichs eigene Schwerpunkte hat und sich ganz nach diesem Bedarf ausrichten kann.

AG Auftrag

In der Auftragsgruppe „AG Auftrag“ werden übergeordnete und öffentliche Aufgaben in der Gesellschaft beauftragt. Dabei findet eine Abstimmung durch Anfragen an andere interne Auftragsgruppen und deren fachliche Beurteilung statt. Hier werden auch die fachlichen Anfragen aus einer anderen „DOGA“ von den internen Fachgruppen beurteilt und eine aufgabenverteilte Auftragsvergabe für eine infrastrukturelle Schnittstelle zwischen dem eigenen und den anderen Verwaltungsbereichen beauftragt. Also den Bau von Autobahnen und anderen Verkehrstrassen. Dazu werden Auftragsgruppen für Planung und Bau beauftragt. Bei der Planung sind nicht mehr die Interessen von Großkonzernen und der bisherigen reichen Oberschicht entscheidend, sondern eine ausgewogene Entscheidung aller Interessen der in dem Verwaltungsbereich lebenden Menschen. Durch ein möglichst kleines Verwaltungsgebiet wird eine demokratische Entscheidung mit allen Abwägungen wahrscheinlicher. Also die „DOGA“ erteilt einen Auftrag an eine Auftragsgruppe die sich in einem möglichst nahen Bereich von der ausführenden Arbeit befindet. Das erfordert natürlich eine entsprechende Anzahl von fest strukturierten Bereichen innerhalb des Verwaltungsgebietes zur Etablierung einer Auftragsgruppe. Also die Anzahl von Auftragsgruppen (Firmen) steigt. Machen sie sich keine Sorgen über die Bezahlung, weil das Profit- und Konkurrenzdenken bei diesem System eliminiert wurde.

 

Das, mit der "Konkurrenz belebt die Wirtschaft", können Sie mal ganz schön vergessen!

 

Also die Mitarbeiter einer Auftragsgruppe haben kurze Auftragswege und dem nochmal vorzugreifen auch kurze Arbeitswege.

 

Also der Auftrag an eine fachbezogene Auftragsgruppe hängt von der Nähe ihres Auftragsgebietes bzw. von dem Standpunkt des Einsatzgebietes ab. Eine Auftragsgruppe die von der „DOGA“ beauftragt wurde ist somit mit der „DOGA“ eng verflochten und wird verpflichtet seinen notwendigen Bedarf von Unterlieferanten bekannt zu geben. Der Auftrag der Unterlieferanten wird dann als Auftrag von der „DOGA“ generiert und bezahlt. Hier hilft die Betrachtung es als sternförmige Auftragsvergabe zu sehen. Die „DOGA“ ist die Spinne im öffentlichen Auftragsnetz. So wird eine Ausbeutung von Unterlieferanten ausgeschlossen. Das macht das ganze System zwar etwas träge, aber durchaus lebenswerter. Wir brauchen keine Stresstermine mehr. Letztendlich geht es um das Leben an sich und nicht um die Profitgeilheit.

AG Infrastruktur

Die AG Infrastruktur beurteilt den notwendigen Bedarf zwischen den verschiedenen „DOGA“ und den Bedarf innerhalb des eigenen Verwaltungsbereichs. Dabei sind Mitarbeiter aus den verschiedensten fachlichen Bereichen zuständig diese Aufgaben zu planen und den Auftragsbedarf an die AG Auftrag weiter zu leiten. Der Aufgabenbereich umfasst die Planung des Verkehrswesens und der Verteilung von Wohn-, Arbeitsflächen und den großzügigen Freiräumen für das öffentliche Leben. Dazu zählen Flächen für Kunst-, Sport-, Glaubens- und Vereinsflächen. Auch der Bedarf an sozialen Einrichtungen, Spielplätzen, Kindertagesstätten, Schulen und vieles mehr, sind in einem verträglichen Abstand von Wohn-, Arbeitsstätten und Altenheimen anzusiedeln. Der große Bereich zum Schutz und der Gesundheitsversorgung durch Polizei, Feuerwehr und den verschiedensten Arztpraxen bis zu den großen Krankenhäusern mit den entsprechenden Einrichtungen zur Nachversorgung. Dabei ist die Versorgung durch Einkaufsbereiche für das allgemeine Shoppen und den täglichen Bedarf an Lebensmitteln mit weiteren Bedarfsgütern eines Haushalts als Platzbedarf im Verwaltungsbereich einzuplanen. Das ist so vielfältig, dass ich hier nicht alles genannt werden kann, aber zum Ausdruck bringen soll wofür die AG Infrastruktur in dem neuen System zuständig ist. Man kann abschließend den Vergleich mit einem Kuchen und den dazugehörigen Gästen aufstellen und so den Auftrag zur Abstimmung von Bedarfsflächen begründen. 

AG Bildung

Die Bildung in einer Gesellschaft ist deshalb so wichtig, weil nur durch die Bildung, die Fähigkeiten eines Menschen erkannt werden kann und entsprechend gefördert werden sollte. Was nutzt es einem Menschen aus dem Zwang der Existenzsicherung eine persönliche Berufung brach liegen zu lassen. Die AG Bildung hat aber nicht die Aufgabe den einzelnen Menschen zu fördern, sondern für entsprechende Einrichtungen zu sorgen. Dabei sind auch Kindertagesstätten mit einer optimalen Ausstattung zur Bildung von grundlegenden sprachlichen Fähigkeiten und dem Erlernen des sozialen Verhaltens zwischen Menschen auszurüsten. Die Kindertagesstätten liegen mir ganz besonders am Herzen, weil nur der unverdorbene Geist dieser Kinder für eine Neugründung einer friedlichen Gesellschaft sorgen kann. Die AG Bildung sorgt also für die verschiedensten Bildungseinrichtungen und meldet den Auftragsbedarf für Neubau und dem Reparaturbedarf in diesen Bildungsstätten an die AG Auftrag weiter. Die AG Bildung ist außerdem auch für die Art des Bildungsumfangs zuständig und sorgt unter Berücksichtigung der in diesem neuen System verwendeten Bildungsstruktur für das benötigte Bildungsmaterial. Sie sorgt mit den zugeordneten Fachgruppen für ein optimales Bildungspersonal an den Bildungseinrichtungen und ist der Ansprechpartner für Konflikte in diesen Bildungsstätten. Die AG Bildung ist sozusagen für den benötigten Rahmen einer Bildungseinrichtung verantwortlich. Das wesentliche in dem neuen System ist die Auflösung von privaten Einrichtungsstätten, weil ein durchgängiger Lernumfang gewährleistet werden muss, der den einzustellenden Auftragsgruppen ein überall in dem Verwaltungsbereich gleichwertigen Bildungsstand garantiert. Als neue wichtige Bildungseinrichtungen werden die Bildungsstätten für das Auffrischen der fachlichen Fähigkeiten von Menschen ohne eine Beschäftigung angesehen. Das neue System versucht den Bildungsstand für eine mögliche Verwendung aufrecht zu halten. Die Teilnahme an regelmäßigen Auffrischungen der Kenntnisse ist von der Zahlung des monatlichen Qualifikationsbetrages abhängig. Die Zahlung des Qualifikationsbetrages ist von dem Arbeitsendgeld bei einer Beschäftigung getrennt und davon auch nicht abhängig. Die Zahlung des Qualifikationsbetrages erlischt bei den nicht beschäftigten Personen, die der regelmäßigen Teilnahme an der Auffrischung der eigenen Kenntnisse fernbleiben. Dabei wird als Auffrischung auch die Teilnahme als Lehrpersonal und die Gruppenbildung zum Austausch von Erfahrungen angesehen. Die notwendigen Aufwendungen für den Besuch dieser Bildungseinrichtungen werden mit dem überall gleichen Stundensatz vergütet. Auch die Aufwendungen für An- und Abfahrt werden erstattet. So besteht der Unterschied einer Bildungsstätte zu einer Auftragsgruppe nur in der nicht wirklichen produktiven Aufgabe. Der Bildungsumfang des hier beschäftigten Lehrpersonals ist frei von jeglichen Sachinhalten in dem entsprechenden Fachbereich und nur abhängig von dem Kenntnisstand der teilnehmenden Personen.

AG Handel

Was wäre ein Wirtschaftssystem ohne den umfangreichen Handel von Waren und Gütern. So ist diese Auftragsgruppe innerhalb der „DOGA“ ein sehr wichtiger Bereich für die Versorgung der Bevölkerung innerhalb des Verwaltungsbereichs.

Was versteht man unter dem Handel? Der Handel sind alle Unternehmen zur Verteilung der hergestellten Produkte an die Bevölkerung und den produzierenden Auftragsgruppen. So schließt sich der Kreis zwischen Herstellung und Bedarf. Auch viele Auftragsgruppen für Verwaltung und sonstigen Dienstleistungen beziehen daraus ihren Bedarf. Es ist sehr vielfältig und nicht in der Gesamtheit aufzulisten. Es soll dadurch auch nur der Umfang der Aufgaben von der Auftragsgruppe Handel verdeutlicht werden. Diese Auftragsgruppe meldet der AG Auftrag den benötigten Bedarf an den unterschiedlichsten Handelsgruppen. Dieser Platzbedarf wird mit der AG Infrastruktur abgestimmt und durch die dafür benötigten Fachgruppen als Auftragsgruppe von der AG Auftrag beauftragt. Die AG Handel informiert auch die AG Bildung über den benötigten Ausbildungsbedarf der Mitarbeiter in einer im Handel beschäftigten Person einer Auftragsgruppe. Die AG Handel beaufsichtigt auch die handelsbezogenen Inhalte der dafür benötigten Ausbildung. Die einzelnen Handelsgruppen als Einkaufszentren oder dem Einzelhandel werden von den produzierenden Auftragsgruppen des Bäckerhandwerks über Textil- und Handwerksbetrieben versorgt. Natürlich nur ein Bruchteil der zu benennenden Auftragsbereiche. Der Handel ist also in jeder Hinsicht ein Bereich für das Anbieten von hergestellten Waren und Gütern. Dem Handel sind nicht die Lieferunternehmen und Logistikzentren zuzuordnen. Dies ist die Aufgabe der nun folgenden Auftragsgruppe.

AG Dienstleistung

Der Dienstleistungssektor ist, wie in vielen Bereichen, unbeschreiblich groß. Der Ingenieur, Raumpfleger, Fensterputzer, Maler, Transporteur, Friseur und vieles mehr, werden der Gruppe Dienstleistung zugeordnet. Die Zugehörigkeit ist von dem Umstand begleitet eine Ware, Produkt oder einen Zustand zu verwenden und zu erhalten. Der Maler benutzt die Farbe und die Tapete für seine Dienstleistung. Der Ingenieur oder Architekt plant eine Produktverwendung mit zur Hilfe nehmenden Computersystemen und entsprechenden Programmen. Bekämpfung von Feuer durch die Feuerwehr. Die Grundlage einer Dienstleistung ist immer einen Zustand zu erhalten oder zu verändern. Auch wenn sie den Transporteur als nicht zugehörig vermuten, so sollten Sie die Veränderung des Ortszustandes beachten. Auch die Produktveränderung und Verwendung für die Hose, Kleid oder unter der Verwendung von Mehl, Wasser und sonstigem Brötchen herzustellen. Aus Eisen Messer, Gabeln und viele weitere Bedarfsgüter herzustellen verstehe ich als Zustandsveränderung und somit als Dienstleistung. Sie werden sicher auch die Industrie als dazugehörig betrachten und haben sogar Recht. Die Industrie wird nur durch eine eigene Auftragsgruppe verwaltet, weil sie ein Massenproduzent ist der durch technische Innovationen aus der Wissenschaft versorgt wird um einer Umweltbelastung und körperliche Belastung des Menschen allgemein entgegen zu wirken. Das Krankenhaus bewahrt auch die Gesundheit, aber steht unter der besonderen Verwaltung der AG Gesundheit. Und auch der Bereich Schutz durch Polizei Militär, werden von der AG Schutz verwaltet. Man könnte sicher vieles finden was zu dieser Gruppierung eine widersprüchliche Position einnimmt und nur durch Austausch mit anderen Menschen geordnet werden kann. Denn sie müssen immer beachten, dass dieser Modellversuch aus der Feder und dem Bauch einer Person stammt. So verzeihen sie mir, wenn ich etwas unsachlich dargestellt habe.

AG Industrie

Wie im Bereich AG Dienstleistung schon beschreiben, ist auch die Industrie ein Bereich der Zustände verändert. Die Industrie benutzt häufig unveränderte Rohprodukte und stellt Waren in Massen her. Diese Auftragsgruppen sind auf Grund ihrer Größe, intern in einer Vielzahl zusammenarbeitender Auftragsgruppen gegliedert. Jede Auftragsgruppe in sich, ist eigenständig und doch abhängig von den Bearbeitungen bzw. den Vorbereitungen anderer Auftragsgruppen. Auch die Austauschfähigkeit einzelner Auftragsgruppen oder auch nur von einigen Mitarbeitern ist in diesem System gewünscht. Diese Flexibilität bei der Gewährleistung des Erhalts einer sozialen Sicherheit und Versorgung auch von ausgetauschten Personen ist beispielhaft für dieses System. Der Flächenbedarf für diese Auftragsgruppen ist teilweise gewaltig, aber eben ein struktureller Zusammenbau vieler einzelner Auftragsgruppen. Jede Auftragsgruppe hat seinen eigenen Verwalter, der für den Flächenbedarf bezahlt wird und die Aufgabe hat diese Arbeitsfläche in jeder Beziehung in Stand zu halten und für mögliche Optimierungen einen Ansprechpartner in der AG Industrie findet. Auch bei so großen Arbeitsstätten wird alles Notwendige für die Unterschiedlichen Aufgabenbereiche zur Verfügung gestellt. Vom ersten Spartenstich bis zur Aufnahme der betrieblichen Tätigkeit, liegt alles in den Händen der DOGA. Die Auftragsvergabe zur Planung, der Infrastruktur und vieles mehr, ist durch die letzte Instanz der AG Auftrag zu erbringen. Der Arbeitszeit-, Material- und Energieaufwand wird den ausführenden Auftragsgruppen für Dienstleistungen erstattet. Bei der Kostenplanung sind gewinnorientierte Aspekte nicht mehr gewünscht. Dies veraltete Vorgehen führt zum Austausch der verantwortlichen Personen. Unabhängig von der Größe eines Industriegeländes, ist der Bedarf von Unterlieferanten für Rohstoffe und vielem mehr erforderlich. Diese Unterlieferanten erhalten auch den Auftrag von der AG Auftrag und nicht von den Auftragsgruppen eines Industriegeländes. Dies hat klare Nachteile und auch Vorteile. Der Mensch in diesem System, ist das Wichtigste Objekt. Demzufolge sind Stress, Profit und Gewinnsucht in diesem System Fremdworte. Damit wird die Auftragsvergabe an Unterlieferanten wahrscheinlich verzögert. Aber das ist auch nur von der Größe der Verwaltung abhängig. Man wird immer feststellen können, dass eine optimale Verwaltung einen hohen Prozentsatz der zu verwaltenden Aufgaben einnimmt. Der Vorteil, den ich in der Auftragsvergabe direkt an den Unterlieferanten sehe, ist der Zusammenhang der Daten. Und zwar der direkte Bedarf der Auftragsgruppen, dass eine Bewertung des Gesamtbedarfs und einer Optimierung der Menge erlaubt. Da der Industriebetrieb von keinen Großkonzernen mehr Abhängig ist, so ist auch eine umweltgerechte Handlungsweise durch die Innovationen der Wissenschaft gegeben. Dies muss sich nicht nur umweltgerecht, sondern auch arbeitsgerecht auswirken. Wie ich schon sagte und immer gerne wiederhole, ist der Mensch in einer Gesellschaft das wichtigste Objekt.

Die Natur natürlich sowieso! Die Aufgaben in einem Industriegebiet sind so umfangreich und vielfältig, das es keinen Sinn mach darauf näher einzugehen. Jetzt haben wir die Wissenschaft schon kurz erwähnt und können uns auch gleich dieser im Aufgabenbereich der AG Wissenschaft widmen.

AG Wissenschaft

Die Wissenschaft – die Wissen schafft!

Sind wir nicht alle insgeheim Wissenschaftler? Wir beobachten unsere Umwelt, unsere Nachbarn und alles was andere Haben und wir nicht! Gemein von mir?! Das ist natürlich übertrieben, aber nach meiner Erfahrung auch nicht aus der Luft gegriffen. Unser Handeln ist stets ein Handeln auf Grund von Erkenntnissen. Wir registrieren es aber nicht wirklich, weil wir die blitzartigen Entscheidungen unseres eigenen Körpers nicht im Einzelnen erfassen können. Wir nutzen die Wissenschaft um unsere Kenntnisse auf den vielfältigsten Gebieten zu mehren. Damit die herausragenden Köpfe unserer Gesellschaft ein freies Feld für ihre Ideen vorfinden, gibt es die AG Wissenschaft. Die AG Wissenschaft erschafft ein optimales Umfeld zu Forschung. Die unendlichen Zahlungsmittel ermöglichen einen unendlichen Forschungsdrang und einen endlichen Hunger nach Macht. Ist Macht wirklich das richtige Wort? Ich weiß es wirklich nicht! Aber ich möchte es gerne als warnendes Schild für alle besessenen Wissenschaftler und Diktatoren auf dieser Welt, oben halten. Wie oft sieht man in der Wissenschaft den Nutzen für das Gute und das Böse auf gleicher Ebene. Natürlich wünsche ich mir nur den Nutzen zum Guten und gehe erstmal naiv davon aus! Die AG Wissenschaft organisiert nicht nur den direkten Bedarf für die einzelnen Wissensgebiete, sondern auch den Austausch des Wissens. Dabei gibt es keine Geheimakten in verstaubten Kellern, die nicht der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Die Freiheit des Wissens und die unabhängige Verwendung allen Wissens, ist das höchste Ziel dieses Systems. Dabei werden Patente nicht mehr anerkannt und zur Verwendung freigegeben. Auch die bisherigen Grundflächen, auf dem sich inländische und ausländische private Betreiber von Innovationszentren befunden haben, werden der Verantwortung des entsprechenden Verwaltungsgebietes und der entsprechenden AG Wissenschaft zugeordnet. Die AG Wissenschaft ist auch sehr stark mit den Universitäten und anderen Bildungszentren für eine wissenschaftliche Ausbildung verbunden. Dies wird mit den Absprachen zwischen den in der DOGA befindlichen Auftragsgruppen abgestimmt. So hat auch der Bereich des menschlichen Geistes einen Weg in eine bessere Zukunft.

AG Technologie

Was wäre der Geist des Menschen ohne die Umsetzung in entsprechende Technologien. Die AG Technologie hat die Aufgabe, die Innovationen unter das Volk zu bringen. Sie ist ein Zwischenglied zwischen dem Erfindungsreichtum der Wissenschaft - gekoppelt mit der technologischen Umsetzung und dem gesellschaftlichen Bedarf. Sie hält die Fäden zusammen und reagiert auf Meldungen veralteter Bedarfsgüter, um sie durch neue Produkte zu ersetzen. Dies reicht bis in den kleinsten Winkel einer Auftragsgruppe und soll nicht nur die Arbeitsbedingungen verbessern, sondern auch für einen gleichwertigen technologischen Stand in allen Auftragsgruppen eines Aufgabenbereichs sorgen. Die unterschiedlichen Maschinen, Computer mit entsprechender Software sind dabei für alle gleich auszustatten. Dabei spreche ich sicher einen empfindlichen Punkt an, weil der bisherige Vorteil eines Unternehmens nicht letztendlich auch von der Ausstattung der Maschinen und der speziellen Software für ihre Aufgaben ausging. Dieses Vorteilsdenken wird in diesem System eliminiert! Die jetzige Aufgabe ist es für die Auftragsgruppen einen gleichwertigen Ausstattungswert herzustellen.

Aber soll das auch bedeuten, dass alle Auftragsgruppen mit gleichen Aufgaben auch die gleiche Software anwenden? Ja, das bedeutet es! Denn nur so ist eine optimale Kompatibilität zwischen allen Auftragsgruppen herzustellen. Das bedeutet, dass die Auftragsgruppen zur Herstellung von Software unterschiedliche Aufgabenbereiche abdecken, aber innerhalb der gleichen Bereiche mit anderen Softwareherstellern zusammenarbeiten. Für jeden Bereich, wird ein Softwareprodukt immer wieder optimiert. Sollte ein anderes besseres Produkt vorhanden sein, so ist dies für alle auszutauschen.

 

 

Gehen wir mal weiter in der Betrachtungsweise der Finanzierung voran. Das wird sie wohl mehr interessieren. Dazu ist die Feststellung notwendig, dass kein Geld einen Wert hat. Sie könnten natürlich den Materialpreis errechnen, was einen realen Wert aufzeigen könnte. Aber dieser Wert entsteht nur, weil Menschen direkt oder mit ihrer erfundenen Technik diese Materialien zu Tage gebracht haben und für das Ergebnis weiterbearbeiten. In der Zusammenfassung ist immer die Arbeit eines Menschen der eigentliche Wert. Nur das vergisst der modern geprägte Kapitalismus. Der Wert von Geld ist in den Köpfen der Menschen und in dem Vertrauen, dass die Zahl auf dem Geldstück oder Geldschein der eigentliche Wert ist. Das will ich auch gar nicht weiter bestreiten, weil auch dieses System auf ein gewisses Vertrauen beruht. Das Vertrauen, dass der Mensch sich fair zu anderen Menschen verhält. Wir verlassen mal das teure Gut des Vertrauens und beschreiben die Finanzierungsstruktur einer „DOGA“.

 

Die „DOGA“ ist selbst organisierend und beinhalten eine Menge von ineinandergreifenden Auftragsgruppen. Dabei spielt die Auftragsgruppe für Finanzen eine nicht unbedeutende Rolle. Auch im aktuellen System baut sich alles auf die Finanzierung auf. Das aktuelle System und dem daraus entstandenen Wirtschaftssystem baut sich auf Kredite auf. Diese Kredite werden mit Zinsen belegt und erzeugen eine gesellschaftlichen Chaos der sich etwa alle 80 Jahre wiederholt. Wir verlassen diesen Weg. 

 

Jetzt sind wir an dem entscheidenden Punkt der Finanzierung.

 

Alle Menschen erhalten einen Grundbetrag für die Versorgung in einer Gesellschaft. Der arbeitende Mensch bekommt zusätzlich die Zeit für seine Tätigkeit bezahlt. Das wesentliche am Grundbetrag ist die Menge, weil sie eine Existenz ohne Arbeit erlauben soll.

Jetzt kommt der nicht richtig überlegte Spruch:

Aber dann würde doch keiner mehr arbeiten!

Das ist falsch!

Wenn keiner arbeitet, können die eigenen Bedürfnisse nicht gedeckt werden und vieles mehr. Also müsste doch jeder Mensch zumindest für sich selbst arbeiten, um seine eigenen Bedürfnisse in etwa zu decken. In einer arbeitsteiligen Gesellschaft sind also Arbeitsgruppen notwendig für die Versorgung jedes Menschen. Und das auch für Menschen ohne Beschäftigung. Das könnte man auch etwas anders betrachten. Gehen sie mal davon aus, dass ein nicht arbeitender Mensch anderen Menschen durch seinen Bedarf die Arbeit und den dadurch zusätzlichen Verdienst erst ermöglicht. Wenn man den Schuh so herum betrachtet ist es also nur notwendig alle Menschen von immer mehr Arbeit zu befreien. Denn darum geht es im Leben. Die Technik und Forschung sind also hier gefragt. So können sich immer mehr Menschen den Beschäftigungen hingeben die sie schon immer machen wollten. Aber das Thema Schlaraffenland werden wir wohl nie erreichen und so gibt es viel in den verschiedensten Auftragsgruppen zu tun. Nachdem wir das also geklärt haben kommen wir zum Grundbetrag zurück. Die „DOGA“ mit ihrer Auftragsgruppe für Finanzen (AG Finanzen) bezahlt sich selbst und alle anderen Gesellschaftsmitglieder. Die AG Finanzen in der „DOGA“ verwaltet die im Verwaltungsbereich entstehenden Filialen der AG Finanzen. Diese Filialen sind eigenständige Auftragsgruppen und sorgen für den Zahlungsverkehr. Eine Filiale ist eine Schachtel die im Prinzip immer bestehen bleibt und sich dabei nur die Menschen in der Filiale verändern. Die Entstehung von Großkonzernen wird bewusst vermieden.

Der Zahlungsverkehr

Jede AG Finanzen stellt Konten für den Zahlungsverkehr zu Verfügung. Der technische Aufbau wird von speziellen Auftragsgruppen bewerkstelligt. Dabei komme ich jetzt zu einem sehr kritisch betrachteten Punkt der Zahlungsmittel. Die Zahlungsmittelverteilung als Bargeld mit Papier- und Münzgeld ist für mich nicht mehr zeitgemäß. Aber sind wir schon soweit eine bargeldlose Gesellschaft erschaffen zu können? Ich denke schon! Denn durch dieses neue Gesellschaftssystem erhoffe ich mir eine gewisse soziale Verbesserung. Dies sollte vermutlich auch zu anderen Verhaltungsweisen führen. So ganz blauäugig möchte ich doch nicht sein und eine sozialverträgliche Überwachung etablieren. Aber lassen sie mich mit der Finanzierung weitermachen und sie dann auf das ausführliche Thema Überwachung vertrösten. Wo waren wir! Ach, ja bargeldlos. Dazu nur noch kurz der Zahlungsvorgang im privaten und geschäftlichen Bereich. Auch heute ist das öffentliche Leben schon durch umfangreiche bargeldlose Zahlungen erfüllt. Wenn also das Abheben von Zahlungsmitteln von einem Bankautomaten und die Verteilung von Münzgeld vermieden werden soll, muss etwas Anderes her. Da ist die Kreativität der technischen Entwicklung gefragt. Das bedeutet aber auch den Besitz von digitalen Zahlungsmitteln so transparent zu halten, dass ein Abgleich von Zahlungseingang und Zahlungsausgang möglich ist. Ich vermeide ganz bewusst das Wort Eigentum bei Zahlungsmitteln. Dazu mehr beim Thema Eigentum. Aber wie soll ein Brötchenkauf dann ablaufen? Und wie ist es mit den alten Leuten? Hier könnte ein Gesichtsscan und Fingerscan hilfreich sein.